• Dr.Jeevan.E.P

Ayurveda- Jahrtausende altes Wissen um Gesundheit und heilung

Auf der Suche nach Heilung und Linderung suchen westliche Patienten neben der klassischen Schulmedi- zin zunehmend Hilfe bei alternativen The- rapieformen wie z.B. die traditionelle in- dischen Heilkunst Ayurveda. Dieser Begriff aus dem Sanskrit bedeutet wörtlich über- setzt so viel wie „das Wissen vom Leben“. Ayurveda ist eine Kombination aus Erfah- rungswerten und Philosophie, die sich auf

die für menschliche Gesundheit und Krank- heit wichtigen physischen, mentalen, emo- tionalen und spirituellen Aspekte konzen- triert. Entstanden aus uraltem indischen Wissen – man schätzt diese älteste be- kannte Lehre auf 5000 Jahre – zielt Ayur- veda auf eine rasche und leichte Heilung des Menschen mit Hilfe von Kräutern, Er- nährung, Körpertherapien, Psychologie und Regulierung der Lebensgewohnheiten. Die ayurvedischen Heilkunst will ernsthafte Erkrankungen vermeiden, indem man ver- sucht, den Auslöser der Erkrankung zu er- gründen und ungesunde Angewohnheiten abzustellen. Dazu gibt es eine Reihe von Behandlungen, die vor allem dem Körper dabei helfen sollen, „sich selbst zu helfen“.

Mittlerweile muss man für eine derarti- ge Ayurveda-Behandlung nicht mehr wie noch vor einigen Jahren eine anstrengen- de Reise nach Indien auf sich nehmen. Seit Jahren sind hochqualifizierte Experten auch in Europa tätig. Einer ihrer renom- miertesten Vertreter ist der indische Arzt Dr. E.P. Jeevan, der neben seinem Insti- tut in Berlin nun auch im Tiroler Walchsee praktiziert. Der am bekannten Coimbatore Ayurveda College in Indien ausgebildete Mediziner mit einem Bachelor in Ayurve- discher Medizin und Chirurgie betreut im Ayushgrama & Ayurveda Care das Ayurveda & Yoga Resort. Gemeinsam mit seinen ausgebilde- ten Therapeuten aus Kerala und begleitet er die Gäste während der ayurvedischen Kuren.SeineSpezialitätistdieBehandlung von Rheuma und Multipler Sklerose. Aber auch Hauterkrankungen (z.B. Psoriasis),

Fettleibigkeit, Tinnitus und Schlaflosigkeit können mit Ayurveda erfolgreich behan- delt werden. Grundsätzlich, so Dr. Jeevan, empfiehlt sich eine Ayurveda-Kur für Personen, die ihre Krankheit ergänzend bzw. alternativ therapeutisch behandeln wollen sowie für Gesundheitsbewusste, die Ayur- veda als Prophylaxe nutzen wollen.

Nach der indischen Gesundheitslehre wird jeder Mensch von drei „Konstitutionsty- pen“, den sogenannten Doshas – sie hei- ßen Vata, Pitta und Kapha – bestimmt. Ziel dabei ist, das dynamische Gleichgewicht der Doshas zu erhalten und die Selbst- heilungskräfte des Organismus zu aktivie- ren. Im Mittelpunkt steht immer der ganze Mensch – sein Körper, sein Geist und seine Seele. Eine schlechte gesundheitliche Verfassung wird mit Störungen der Doshas im Körper verbunden. Feststellen lassen sich die Typen anhand zahlreicher Merk- male: Körperbau, Haut, Körpertemperatur,

Appetit, Wärme- und Kältetoleranz, Tem- perament und vielem mehr. Den Kons- titutionstyp bestimmt der Ayurveda-Arzt durch verschiedene körperliche Untersu- chungen, etwa einer Puls- und Zungendi- agnose, denn nach ayurvedischem Glau- ben trägt die drei Doshas jeder Mensch in unterschiedlicher Gewichtung in sich. Den wenigsten Menschen bleibt jedoch ihre ursprüngliche Konstitution erhalten. Durch psychische Belastungen, falsche Lebens- weise und andere äußere Umstände kann dieses individuell festgelegte Zusammen- spiel entgleisen. Dadurch wird der Mensch krank.

Jede ayurvedische Therapie hat deshalb zum Ziel, den ursprünglichen Konstellationstyp des Menschen wieder herzustellen.




0 views0 comments

Recent Posts

See All