• Dr.Jeevan.E.P

Phase 2- Reinigungstherapie / Detox therapy

Sodhana Chikitsa

Sodhana Chikitsa / Lamgana - Kapha, Kapha Pitta

  • · Vamana Kapha / Kapha Pitta

  • · Virechana Pitta / Pitta Kapha

  • · Vasthi Vata / Pitta-Kapha

  • · Nasyam Kapha / Pitta / Vata

  • · Rakta Moksha Pitta -Rakta

Panchakarma

Sodhana Chikitsa / Lamgana - Kapha, Kapha Pitta

Sodhana Chikitsa / Brimhana - Vata ; Vata Pitta

  • · Vamana Kapha / Kapha Pitta

  • · Virechana Pitta / Pitta Kapha

  • · Sneha vasthi / Anuvasana vasthi Vata / Vata Pitta

  • · Kashaya vasthi / Niruha vasthi Vata / Kapha Pitta

  • · Sirovirechana / Nasyam Kapha / Pitta Vata


Purva karma ist der Name für die medizinische Öltherapie und die Schwitztherapie. Die fünf verschiedenen Arten der Reinigungstherapie versteht man unter dem Namen “Pancha karma”. Die Therapiearten des Pancha Karma Programms variieren je nach der physischen Verfassung des Patienten. Die 2. Phase kann 10, 14, 21, 28 bis 45 Tage lang dauern und hängt vom Krankheitsstadium ab.


Während der Panchakarma ist der Körper mit einem zu renovierenden Haus zu vergleichen. Sämtliche Energie des Körpers wird benötigt, um Unreinheiten und Ungleichgewichte auf- und aus den Geweben herauszulösen und anschließend das System wieder zu normalisieren. Während dieser Phase wird der Körper verletzlich, angespannt oder auch schwach. Um Komplikationen zu vermeiden und den Erholungsprozess zu beschleunigen, erhalten Sie die nachfolgenden, auf den ersten Blick sehr stringent klingenden „Dos & Don’ts“. Bitte beachten Sie diese Punkte für den maximalen Erfolg Ihrer Anwendung und zur Vermeidung von Komplikationen.


1. Versuchen Sie möglichst strikt die Ernährungshinweise unseres Ayurvedaarztes zu befolgen. Frühstück, Mittagessen und Abendessen sollten nur vom speziell angebotenen Ayurvedamenü eingenommen werden. Bier, kalte Getränke, kaltes Wasser, Wein, zu fettiges Essen oder Käse, Fisch, Fisch, Eier etc. sind strikt zu meiden, es sei den unser Ayurvedaarzt gibt Ihnen eine andere Empfehlung. Es ist sicherlich nicht immer leicht, diesen Versuchungen zu widerstehen, aber Selbstdisziplin ist ein Muss und absolut wichtig bei jeder Panchakarma-Kur. Während dieser Zeit ringt der Körper zwischen Gesundheit und Krankheit. Ayurveda sagt, dass jegliche Krankheit mit ungenügender Verdauung ihren Anfang nimmt. Während der intensiven Behandlungen wie Königsguss (Kayaseka / Pizhichil), Stirnguss (Shirodhara) und weiteren Anwendungen (z. B. Siro Vasthi, Kashaya Vasti) werden die Schlackenstoffe und Gifte aus den Geweben freigesetzt und in das Verdauungssystem zur Ausscheidung abgegeben. Ihr Verdauungsfeuer (Agni) kann daher beeinträchtigt sein. Der angegebene Ernährungsplan und das speziell ayurvedische Essen unterstützen Ihren Körper in dieser wichtigen Phase der Reinigung. Es ist für den Behandlungserfolg daher notwendig, dass Sie sich an die Ernährungshinweise halten, um Ihren Körper bzw. Ihr Verdauungssystem nicht unnötig zu belasten.


2. Nach den Behandlungen halten Sie bitte für 2 Stunden Bettruhe und planen eine 2-stündige Pause ein, bevor Sie

- schlafen

- spazieren gehen, Yoga praktizieren, Schwimmen oder Radfahren gehen

- fernsehen, am Computer arbeiten, Gespräche führen

- lesen


3. Lesen, schreiben oder fernsehen Sie bitte nicht länger als 10 min. Diese Aktivitäten können Kopfschmerzen verursachen.


4. Halten Sie bitte nicht Ihre natürlichen Ausscheidungsvorgänge zurück (Toilettengang, Niesen, Winde ablassen etc.).


5. Besichtigungen/Sightseeing, Einkaufen und längere Reisen sind nur in den ersten 5 Tagen der Intensiv-Panchakrma gestattet. Die letzten Tage diesen der intensiven Reinigung. Sie sollten sich daher im Resort aufhalten und so viel wie möglich ruhen.


7. Bitte vermeiden Sie es tagsüber zu schlafen. Hierdurch wird der nächtliche Schlaf eingeschränkt, was wiederum Vata erhöht – ein möglicher Grund für Ihre Beschwerden.


8. Ihr Kopf sollte während des Schlafs nicht zu hoch oder tief gelagert werden. Dies hilft die Struktur Ihrer Wirbelsäule im Schlaf zu erhalten.


9. Vermeiden Sie Wind, Staub, Regen, Sonne und Nebel, da diese oftmals Krankheiten wie Erkältung, Fieber verursachen können. Solche Krankheiten können einen Abbruch der Panchakarma erforderlich machen. Wenn Sie sich im Freien bewegen, achten Sie darauf Ihren Kopf und Ihre Ohren zu bedecken und tragen Sie immer einem Schal/Halstuch.


10. Zwei Stunden nach der Behandlung können Sie baden oder duschen. Falls Sie mehrere Behandlungen am Tag haben, baden/duschen Sie besser, nachdem alle Behandlungen des Tages abgeschlossen sind, es sei den unser Ayurvedaarzt hat Ihnen andere Anweisungen gegeben. Bevor Sie Abendessen oder Schlafen gehen müssen Sie duschen! Wenn Sie mit Öl auf Ihrer Haut einschlafen, verschließen sich die Poren – Juckreiz ist dann die Folge. Bitte benutzen Sie mildes Shampoo oder Ayurvedisches Shampoo / Seife, um sich von dem Öl zu reinigen.


11. Während der Kur ist Sex nicht erlaubt, da hierdurch die sog. Ojas bzw. die Grundenergien stark beansprucht werden. Diese Energien werden jedoch für den Reinigungs- und Verjüngungsprozess benötigt.


12. Bitte benutzen Sie die Slipper, die Ihnen vom Resort zur Verfügung gestellt werden. Bitte laufen Sie nicht barfuß.


13. Bitte versuchen Sie auch mental möglichst ausgeglichen zu sein. Viel Reden, innerliche Anspannung, Ärger, Traurigkeit oder schlechte Gedanken beeinflussen Ihr mentales Gleichgewicht. Körper und Geist sind zwei Gründe für die Entstehung von Krankheit. Bitte versuchen Sie während der Kur auch Ihrem Geist eine Pause zu geben.



2 views0 comments

Recent Posts

See All